Spielbericht vom 22.09.2019

Herren gelingt erster Saisonsieg - 22.09.2019

LSV Sachsenburg – TVVJ Burgstädt 1:4 (1:3)

Zuschauer : 30

Schiedsrichter: Beyer

 

Torfolge: 1:0 Dzialas (2‘); 1:1 (12‘); 1:2, 1:3 Morgenstern (27‘, 31‘) ; 1:4 Armes (52‘)

 

Bei bestem Fußballwetter gelang den Herren der erste Sieg der Saison. Nach einer Niederlage gegen Göritzhain und einem durch ein Unwetter abgebrochenem Spiel in Mühlau galt es heute einen Sieg einzufahren. Zu Gast war man beim LSV Sachsenburg, die nach zwei Niederlagen aus den ersten Spielen noch nicht in die Saison gefunden hatten.

 

Der Start gelang uns auch prompt: Das Match lief gerade zwei Minuten, als vor 30 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Christian Dzialas war es, der vor dem gegnerischen Tor zur Stelle war und per Kopf zum 1:0 einnickte. Trotz der Führung gelang die Abwehrarbeit in der ersten Phase nicht zufriedenstellend. In der zwölften Minute fand der Ball nach einem langen Pass in die Spitze den Weg in unser Tor.

 

Dass wir uns von so einem Rückschlag nicht aufhalten lassen, haben wir bereits in den letzten Spielen bewiesen. Mit einem schnellen Doppelpack (27./31. Minute) zum 3:1 brachte Lukas Morgenstern die Gegner aus dem Konzept. Mit diesem Stand ging es in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir den Vorsprung noch einmal ausbauen. Benedict Armes traf zum 4:1 (52.). Mit der Führung im Rücken beschränkten wir uns im Verlauf auf die Verwaltung des Ergebnisses, konnten allerdings durch schnelle Konter immer wieder Gefahr vor dem Tor der Gastgeber erzeugen.

 

Nächster Prüfstein für uns ist am kommenden Wochenende die SG 1899 Striegistal.

 

Aufstellung: Künzel, Fleischer, Löffler, Dzialas, Armes, D. Zimmermann, Mi. Zimmermann, Ma. Zimmermann, Uhlig, Ibisch, Morgenstern (Pöhland 58‘)

 

Verantwortliche : (Tr.) Zimmermann , (Co-Tr) Ulbricht; (ML) Fiebig



Spielbericht

 Unentschieden im Ortsderby

 

SV 1920 Herrenhaide – TVVJ Burgstädt 1:1

 

Zum vorletzten Saisonspiel ging es für die Männer des TV Vater Jahn gegen die Nachbarn aus Herrenhaide. Aufgrund der Arbeiten am Sportplatz in Herrenhaide wurde das Spiel in Wittgensdorf ausgetragen. In einem kämpferischen Spiel konnte man nach einem unerwarteten Rückstand dank geschlossener Mannschaftsleistung in letzter Minute noch einen Punkt sichern.

 

Dabei ließ der Spielbeginn Gutes hoffen. Bereits in der vierten Minute setzte sich Markus Meyer auf der Außenbahn gegen zwei Gegenspieler durch und konnte auf Erik Fritzsch, der in der Mitte eingelaufen kam, ablegen. Nur der Abschluss war nicht präzise genug, um die frühe Führung zu markieren.

 

Der Spielfluss wurde allerdings jäh gestoppt, nachdem Nathanael Zimmermann nach einem Zweikampf zu Boden ging und sich schwer verletzte.

 

Für den verletzten Zimmermann kam Maik Fleischer ins Spiel. Aus der Unterbrechung heraus fanden unsere Jungs zunächst besser wieder in die Partie. Einige gute Aktionen in Richtung des gegnerischen Tores konnten aber nicht den gewünschten Erfolg bringen. So ging es ohne Tore in die Halbzeitpause.

 

Auch im zweiten Durchgang waren wir die tonangebende Mannschaft. Direkt nach dem Anstoß zur zweiten Halbzeit konnten nach erkämpften Bällen im Mittelfeld wieder zwei vielversprechende Angriffe gefahren werden. In der Defensive wurde bis dahin kaum etwas zugelassen.

 

In der 51. Minute kam die bis dato beste Chance für die Gastgeber. Nach einem Foulspiel im Strafraum zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Der straff geschossene Strafstoß wurde aber durch Benedict Armes glänzend pariert.

 

Nach diesem Weckruf ging es dann wieder in die Offensive. Chance um Chance wurde herausgespielt. Immer wieder wurde auf der rechten Außenbahn Markus Meyer gesucht, der durch sein Tempo und seine Sicherheit am Ball Gefahr ausstrahlte. Das einzige Manko, was man sich an diesem Spieltag vorwerfen kann, ist die mangelnde Chancenverwertung.

 

 

 

 

 

 

In der 77. Minute kam zu allem Übel der unerwartete Rückstand, nachdem die Abwehr einen Moment unaufmerksam war. Aber auch das letzte Spiel zeigte bereits, dass man sich durch einen Rückstand nicht aufhalten lässt. Viel mehr war jetzt erst recht der Ehrgeiz geweckt, noch ein Tor zu erzielen. In der letzten Viertelstunde wurde noch einmal alles nach vorn geworfen.

 

Die Belohnung des beherzten Einsatzes folgte dann in der 90. Minute. Nach einer Flanke nutzte Albrecht Liskowsky die Verwirrung im gegnerischen Strafraum und bugsierte das Leder über die Torlinie zum 1:1 Endstand.

 

In der nächsten Woche geht es dann daheim ins letzte Spiel der Saison gegen den TSV Penig. Bis dahin heißt es noch einmal Kräfte sammeln.

 

Wir wünschen dem verletzen Nathanael alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

Torfolge:                  1:0 (77. Minute), 1:1 (90. Minute) Liskowsky

Aufstellung:             Armes, Löffler, Günther, Wehner, Na. Zimmermann (Fleischer),
Ma. Zimmermann, Langklotz, Liskowsky, Meyer, Winklmeier, Fritzsch

 

Weiterhin im Kader:   Frenzel (ETW), Mi. Zimmermann, Ibisch

 

Verantwortliche:         (Tr) Ma. Zimmermann, (Co-Tr) Ulbricht,

Zuschauer:                 76

SR:                             Schlösser



Spielbericht vom 02.06.2019

Sieg nach rasanter Aufholjagd

TVVJ Burgstädt – SV 05 Hartmannsdorf 2 5:2 (0:1)

 

Bei sommerlichem Wetter trat man am 02. Juni gegen die zweite Vertretung des Ortsnachbarn an. Dass man gegen den Tabellenletzten keine Punkte geschenkt bekommt, war allen klar und auch die vergangen Spiele zeigten, wie schnell eine Führung wieder vergeben werden konnte.

 

In der ersten Halbzeit konnte man über weite Teile das Spiel beherrschen und Druck auf das gegnerische Tor aufbauen. Nur der letzte Zug zum Tor wollte nicht gelingen. Darüber hinaus geriet man durch ein Handspiel im eigenen Strafraum kurz vor Pausenpfiff in den 0:1 Rückstand.

 

Unbeeindruckt vom unerwarteten Rückstand ging die Mannschaft in die zweite Halbzeit. Zu allem Übel gelang den Gästen nach Unstimmigkeiten in den eigenen Reihen kurz nach Wiederanpfiff das 0:2. Doch auch nach dem Rückstand gab man sich nicht geschlagen.

 

Die Aufholjagd begann nach einem Freistoß im Mittelfeld durch den eingewechselten Kühn, der im Hartmannsdorfer Strafraum Uhlig fand. Nur drei Minuten später trat Kühn mit einem Pass auf Winklmeier wieder in Erscheinung, der das Leder zum Ausgleich einnetzte.

 

In der 68. Minute verwandelte Uhlig dann auch den Strafstoß – vorausgegangen war ein Foul an Winklmeier – und markierte damit den Führungstreffer, um dann wiederum nur fünf Minuten später nach einer Flanke von Kühn nochmals zu treffen.

 

Den Schlusspunkt setzte in der 90. Minute dann noch einmal Winklmeier, der im 1 gegen 1 gegen den Hartmannsdorfer Keeper die Nerve n behielt und zum 5:2 Endstand traf.

In den letzten zwei Spielen gilt es noch einmal alle Kräfte zu sammeln um gegen Herrenhaide und Penig wichtige Punkte mitnehmen zu können.

Torfolge :(42 , 47 ) 0:1(HE) , 0:2 , (51 , 68 , 73) 1:2 , 3:2 (Strafst.- Foul an Winklmeier ) 4:2 Uhlig

 

(51 , 90 ) 2:2 , 5:2 Winklmeier

 

Aufstellung : Frenzel, Wehner, Ibisch, Günther, Ma. Zimmermann, Liskowsky, Fritzsch (46 . Kühn), Löffler, Armes (75 . Na. Zimmermann ), Uhlig, Winklmeier .

 

weiter hin im Kader : Künzel (ETW )

 

Verantwortliche : (Tr) Ma. Zimmermann, (Co-Tr) R. Ulbricht, (ML) A. Fiebig

 

Zuschauer : 40

SR: Gruttke (Rochlitz ),

SRA I: K . Hofmann (Burgstädt ),

SRA II: M . Uhlig (Burgstädt )

 



Spielbericht vom 31.03.2019

Erfolgreicher Pflichtspielauftakt der Männer

 

 

TVVJ Burgstädt - Rossauer FC 97 2:0 (0:0)

Zuschauer : 33

SR: Haiko Stäbler (Rochlitz )

 

Torfolge : (47) Hammer (ET) , (73) 2:0 Michael Zimmermann

 

Nach langer Winterpause und kurzer Vorbereitung mit nur einem Testspiel ging es am vergangenen Sonntag für die Männer wieder in den Pflichtspielbetrieb gegen die Vertretung des Rossauer FC 97. Auf dem schwierigen Geläuf war von vorn herein klar, dass das Spiel nicht mit technischer Brillanz, sondern nur durch Kampfgeist und Ehrgeiz gewonnen werden kann.

 

In den ersten Minuten gelang es uns nicht wirklich Zugriff zum Spiel zu erlangen. Stattdessen wurde versucht mit langen Bällen über die Außen Druck aufzubauen. Das erste Zeichen konnte Steve Uhlig in der 26. Minute setzen, der den Ball an die Querlatte setzte. Auf englischem Rasen, wäre der Ball wohlmöglich über die Linie geprallt. Auf dem Jahnplatz hingegen sprang der Ball zurück ins Spielfeld.

 

Von da an hatten wir das Spiel etwas besser im Griff, auch wenn wir bis zum Halbzeitpfiff häufiger nur reagieren konnten. Durch eine solide Abwehrleistung und eine starke Zweikampfbilanz im Mittelfeld wurden immer wieder Nadelstiche gesetzt. Nur der Torerfolg blieb in der ersten Halbzeit noch aus. Bis auf einen Schuss von Markus Meyer in der 36. Minute und eine Chance von Karl-Max Müller in der 41. Minute, konnte im ersten Durchgang nichts Zählbares aufs Papier gebracht werden.

 

Aus der Pause kamen wir deutlich besser aufs Feld. Schon in der 47. Minute konnte sich Christian Dzialas in der Mitte durch mehrere Gegenspieler durchsetzen und den Ball gekonnt am Torwart vorbeilupfen. Der Rettungsversuch des Rossauer Verteidigers konnte das Tor aber nicht mehr verhindern und so konnten wir schon kurz nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte in Führung gehen. Im Anschluss des 1:0 spielten wir weiter aggressiv und wollten uns mit der Verwaltung des knappen Vorsprungs nicht zufrieden geben. In der 73. Minute gelang uns dann noch unsere Anstrengungen mit Erfolg zu krönen. Nach einem Foul an Markus Meyer brachte Karl-Max Müller den anschließenden Freistoß zwar nur an der Latte unter, allerdings schaltete Michael Zimmermann schnell genug um den abprallenden Ball im Netz unterzubringen.

 

Mit einer starken kämpferischen Leistung gelang es der Mannschaft sich für die Pleite aus dem Hinspiel zu entschädigen. In der nächsten Woche geht es dann für Spieler, Trainer und auch die Fans nach Sachsenburg.

 

 

 

Aufstellung : Armes, Wehner, Ma . Zimmermann, D . Zimmermann (84 . Bolrkenhagen ), Ibisch, Liskowsky, Uhlig, Mi . Zimmermann, Dzialas (56 . Löffler ), Müller (77. Fritzsch ), Meyer.

 

Verantwortliche : (Tr.) Markus Zimmermann , (Co-Tr) Ronny Ulbricht , Michael Zimmerman , (ML) Andreas Fiebig



Spielbericht vom 21.03.2019

 SpG Waldenburg / SG Callenberg - TVVJ Burgstädt 2:4 (0:2)

 

 

 

Nach der langen Winterpause liefen wir unter Flutlicht zum Vorbereitungsspiel in Waldenburg  auf.

 

Leider konnten wir nicht aus dem Vollen schöpfen, da unter der Woche einige Spieler verhindert waren . So mußten wir mit das Spiel mit 11 Spielern und ohne Wechselmöglichkeit über die Runden bringen .
Der Endstand zeigte allerdings, dass man mit dieser Aufstellung und vor allem der Einstellung aller Spieler höchst zufrieden sein konnte.

 

 

 

Torfolge : (32) 0:1 Zieger--------- (FE - Foul an Brey )
                  (36) 0:2 Brey  --------- Vorarbeit Zieger
                  (55) 0:3 Süß  ---------- Vorarbeit Zieger
                  (60) 1:3 (HE)
                  (63) 2:3
                  (77) 2:4 Zieger -------- (direkter Freistoßasu 20m)
 
Aufstellung : Mende , Hofmann (C) , Süß , Müller , Zieger , Brey , Gordeev , Härtl , Herbst , Blutnik , Dippmann .
 
Verantwortliche : (Tr.) Ronny Hofmann , (ML) Jürgen Kaufmann


Spielbericht vom 10.03.2019

Am 10.03.2019 liefen unsere A-Junioren gemeinsam mit den Sportfreunden des FV Blau-Weiß Röhrsdorf auf das Parkett der Schlossteichhalle in Chemnitz. Mit drei Siegen aus vier Spielen sicherte sich die Mannschaft den Titel des Kreismeisters im KVF Chemnitz.

Burgstädter Spiele:

SpG Neukirchen/Leukersdorf/SF Süd - SpG Blau-Weiß Röhrsdorf/TV Burgstädt 1:4

 

SpG Blau-Weiß Röhrsdorf/TV Burgstädt - SG Adelsberg 1:4

 

SpG Blau-Weiß Röhrsdorf/TV Burgstädt - FSV Grüna-Mittelbach 3:1

 

SpG BSC Rapid/VTB Chemnitz - SpG Blau-Weiß Röhrsdorf/TV Burgstädt 0:1

 



Spielbericht vom 16.02.2019

16.02.2019 - Hallenturnier des BSC Rapid Chemnitz

Zum letzten mal in dieser Hallensaison liefen unsere B-Junioren auf das
Hallenparkett beim Hallenturnier des BSC Rapid Chemnitz auf und belegten mit 12:8 Toren und 8 Punkten den 4. Platz .

Bester Torschütze war Colin Zieger mit 7 Toren

Aufstellung : Mende (TW) , Süß , Franz , Zieger , Gordeev , Geißler

 

Verantwortliche : (Tr.) Adreas Tews

(Co-Tr.) Mathias Zieger - Vertretung für Martin Liebert

(ML) Jürgen Kaufmann

Burgstädter Spiele :  

SpG Herrenhaide/Wittgensd./ Hartmannsd. - TVVJ Burgstädt 3:1

Torfolge : 1:0 , 1:1 Süß , 2:1, 3:1 .

 

TVVJ Burgstädt - SpG Eubaer SV / SV Niederwiesa / ESV Lok    3:3
Torfolge : 1:0 Zieger , 1:1 , 2:1 Süß , 2:2 , 3:2 Zieger , 3:3

TVVJ Burgstädt - BSC Rapid Chemnitz 1 3:0
Torfolge : 1:0 Zieger  , 2:0 Franz , 3:0 Zieger

SV Eiche Reichenbrand - TVVJ Burgstädt 1:0

 

TVVJ Burgstädt - BSC Rapid Chemnitz 2 4:0
Torfoge : 1:0 Süß , 2:0 , 3:0  Zieger , 4:0 Süß

 

SpG  SSV Textima / SF Chemnitz Süd - TVVJ Burgstädt 1:1
Torfolge : 1:0 , 1:1 Süß