Spielbericht vom 03.11.2019

D-Junioren erneut siegreich – 09.11.2019

 

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf – TVVJ Burgstädt 0:1 (0:1)

Zuschauer: 15

Torfolge: 0 : 1 (12‘ Bender)

 

Super, Jungs !!!

 

Wir hatten etwas gut zu machen, da wir das Spiel in Burgstädt verdient mit 0:2 verloren hatten.

 

Doch heute brannte unsere Mannschaft gerade in den ersten 20 Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Alle waren sofort mit 100 Prozent und mehr auf dem Platz. Es wurde kombiniert, freigelaufen, Diagonalpässe gespielt - einfach Spitze. Einziges Manko war unsere Chancenverwertung. So konnten wir lediglich ein Tor von Pascal bejubeln, welches Milan mit voller Entschlossenheit im Liegen vorbereitete. Viel lief über unsere Außen mit Kevin und Pascal, welche von Friedrich und Jakob auf den jeweiligen Verteidigerseiten immer wieder gut ins Spiel gebracht wurden.

 

Dustin steigerte sich mit zunehmendem Spielverlauf in der zentralen Abwehrposition immer mehr, und unsere Mittelachse mit Milan und Dani konnte das Spiel nach Belieben vorantreiben. Doch kurz vor der Halbzeit nahm sich unser Team eine Auszeit und brachte den Gegner besser ins Spiel. Mit Ruhe und Abgeklärtheit konnte die 1:0-Führung, welche eigentlich viel höher sein musste, in die Halbzeit gerettet werden.

 

Nach der Halbzeit wurde es dann ein regelrechtes Kampfspiel, da der Gegner stärker wurde. Aber die Abwehr stand und unsere Offensiven arbeiteten gut nach hinten. Selbst die verletzungsbedingten Ausfälle von Jakob, Kevin und Pascal wurden durch Bruno, Lukas und Max gut kompensiert. Auch unser Ole im Tor konnte sich in der 60. Minute mit einer Glanzparade auszeichnen.

 

Somit erspielten wir in der 1. Halbzeit und erkämpften in der 2. Halbzeit drei weitere Punkte und konnten somit den 2. Tabellen platz festigen.

 

Glückwunsch- weiter so!!!

 

Aufstellung: Griesbach, Stiegler, Barthel, Piayda, Haubold, Vettermann, Börner, Bender, Krußig, Sachse, Mehner, Winkler

 

Verantwortliche: (Tr.) Tews , (Co-Tr) Rößner, Kaufmann (ML)


Spielbericht vom 03.11.2019

D-Junioren spielen Freiberg 2 an die Wand – 03.11.2019

 

TVVJ Burgstädt – BSC Freiberg 2 10:1 (3:0)

Zuschauer: 30

Torfolge: 1 : 0(20‘ Vettermann), 2 : 0 (26‘ Bender), 3 : 0 (27. Bender), 3 : 1 (33‘), 4 : 1 (37‘ Vettermann), 5 : 1 (43‘ Vettermann), 6 : 1 ( 47‘ Vettermann), 7 : 1( 49‘ Mehner), 8 : 1 (51‘ Vettermann), 9 : 1 (56‘ Nötzold), 10 : 1 (58‘ Mehner)

 

Schöner kann der Sonntag- Morgen eigentlich nicht verlaufen.

 

Das Hinspiel in Freiberg hatte noch viele graue Haare hervorgerufen, da es ein Last Minute 5:4- Sieg war. Heute war unsere Mannschaft von Beginn an Herr im Ring und erspielte sich einen hohen 10:1-Sieg.

 

Wir brauchten zwar 20 Minuten, um durch einen an Pascal verursachten, durch Dani verwandelten Neunmeter, in Führung zu gehen. Danach fiel aber eine Last von unserem Team, endlich das Tor getroffen zu haben. Zudem konnten wir noch vor der Pause mit zwei sehr schön herausgespielten Toren durch Pascal unsere hohe Chancenfülle in der ersten Halbzeit nun auch nummerisch umsetzen.

 

Kurz nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit dann ein kurzer Schock, als die Freiberger eine ihrer wenigen Chancen zum 1:3 einnetzten. Doch danach spielte nur noch unsere Mannschaft und konnte durch Tore von Dani (4); Milan (2) und Dominic (1) unseren Torestand in den zweistelligen Bereich hieven. Für das Trainerteam sind solche Spiele natürlich Gold wert, denn man kann den Jungs aus der "zweiten Reihe" mal mehr Spielzeit geben, welche diese alle mit sehr guten Leistungen nutzten.

Mit diesem überzeugendem Sieg konnten wir uns nun endgültig in der Spitzengruppe festsetzen und rangieren hinter Mittweida auf Rang 2 !

 

Weiter so, Jungs !!!

 

Aufstellung: Griesbach, Stiegler, Piayda, Haubold, Vettermann, Börner, Bender, Klimzschok, Krußig, Singh, Mehner, Lau, Nötzold,

 

Verantwortliche: (Tr.) Tews , (Co-Tr) Rößner, Kaufmann (ML)


Spielbericht vom 31.10.2019

D-Junioren erkämpfen sich Unentschieden – 31.10.2019

 

SV Lichtenberg – TVVJ Burgstädt 2:2 (2:0)

Zuschauer: 25

Torfolge: 1:0 (6‘), 2:0(7‘), 2:1 (37‘ Mehner), 2:2 (47‘ Mehner)

 

Danke Jungs. Mit einer Steigerung in der 2. Halbzeit habt ihr den Feiertag gerettet. Erste Halbzeit total verschlafen, in der zweiten Halbzeit zurück gekämpft.

 

Nach einer Minute hätte schon für uns durch Dani das 1:0 fallen müssen. Doch dann war auch schon Schluß mit lustig. Unsere Mannschaft fand einfach nicht ins Spiel und so konnte Lichtenberg mit einem Doppelschlag eine 2:0 Führung herausschießen. Dank Ole fielen nicht weitere Gegentore, somit retteten wir den Rückstand von 0:2 in die Halbzeit.

 

Die Ansprache der Trainer nahm unser Team dann mit in den zweiten Abschnitt. Wir waren auf einmal präsent, brachten den nötigen Kampf und den Willen, das Spiel noch positiv zu gestalten, mit ins Spiel. Angetrieben vom nimmermüden Milan waren wir auf einmal in der Partie zurück und konnten durch Milan und Pascal den Ausgleich erzwingen. Leider passte das dem Schiri und dem gegnerischem Trainer so garnicht ins Konzept. So versuchte man mit einigen Fehlentscheidungen und unsachlichen Zwischengebrüll des Trainers, das Spiel wieder in die Lichtenberger Richtung zu drehen.

Aber mit Kampfeswillen und ein wenig Glück konnte unsere Mannschaft das Unentschieden in den Händen halten, welches sich für uns schon wie ein Sieg anfühlte. Alle Burgstädter konnten damit zufrieden sein.

 

Weiter so, Jungs !!!

 

Aufstellung: Griesbach, Piayda, Haubold, Vettermann, Börner, Bender, Klimzschok, Krußig, Singh, Mehner, Lau, Nötzold, Winkler

 

Verantwortliche: (Tr.) Tews , (Co-Tr) Rößner, Kaufmann (ML)


Spielbericht vom 03.10.2019

D-Junioren: Pokal in Penig - das sollte doch zu schaffen sein!

TSV Penig : TV Vater Jahn Burgstädt 6:1 (0:1)

 

Aber es kam total anders. Völlig verdient sind wir mit 2:6 aus dem Pokal geflogen. Auch in die Höhe war gerechtfertigt. Bis auf die ersten 10 Minuten, in denen wir uns einige gute Chancen herausspielten, waren wir absolut nicht auf dem Posten.

 

Weder kämpferisch, noch spielerisch konnten wir nur annähernd überzeugen. Weder in der Abwehr, dem Spielaufbau, noch im Angriff konnte unser Team überzeugen. Somit sind eigentlich jetzt schon genügend Worte zu dieser schwachen Leistung gesagt. Das war zu den letzten Spielen ein riesiger Leistungsabfall, der uns hoffentlich in diesem Ausmaß nicht öfters passiert.

 

Also Jungs, für die nächsten Spiele den Kopf wieder frei bekommen, um gegen die kommenden Gegner wieder eine konstante Leistung abrufen zu können.

 

Aufstellung: Griesbach, Stiegler, Barthel, Haubold, Vettermann, Börner, Bender, Klimzschok, Klotzsche, Krußig, Singh, Mehner, Winkler

 


Spielbericht vom 29.09.2019

D-Junioren: Ein total verrücktes Spiel, und das zum Sonntag-Mittag – 29.09.2019

 

SV Germania Mittweida 1 : TV Vater Jahn Burgstädt 6:1 (0:1)

Zuschauer: 40

 

Von Beginn an setzten uns die Mittweidaer unter Druck, sodass unsere Abwehr alle Hände voll zu tun hatte. Wir spielten in gewohnter Aufstellung in der Dreierkette mit Dustin zentral, sowie außen mit Jakob und Friedrich. Zudem sollten Milan und Dani, welcher sich schon in der ersten Minute verletzt hatte, die Schnittstellen schließen. Das gelang leider nicht immer, sodass uns Mittweida immer wieder hinterlaufen konnte und so zu zahlreichen Chancen kam.

 

Aber unser Torhüter hatte einen super Tag erwischt und konnte mit herrlichen Paraden und Sicherheit immer wieder die 0 festhalten. Nach vorn ging leider über Kevin und Pascal recht wenig, was vor allem an den ungenauen Zuspielen ihrer Mitspieler lag. Verletzungsbedingt musste dann Dani nach 20 Minuten für Paul Platz machen. Es begann unsere stärkste Phase mit dem glänzend aufgelegten Paul, welcher seinem Gegenspieler immer wieder entwischen konnte und damit für Torgefahr sorgte.

 

Auch unsere Abwehr stand jetzt besser, da wir Kevin zurückgezogen hatten und somit Milan mehr für die Offensive tun konnte. So sollte dann auch unser Tor zum 1:0 fallen, Paul setzte sich außen stark durch, flankte präzise und Milan schob sicher ein. Super – Bis dahin. Denn kurz vor der Halbzeit begann die Schreckenszeit für uns durch den Schiri. Schlechter Rückpass des Gegners zum Torhüter, Pascal erläuft diesen Ball, der Torhüter trifft nur Pascal und nicht den Ball. Foul-Neunmeter. Denkste! Halbzeitpfiff!!!

Nach der Pause setzte der Gegner alles auf eine Karte. Sie attackierten früh, drängten uns in die eigene Hälfte und versuchten schnell den Ausgleich zu erzielen. Das gelang dann auch ziemlich schnell, denn nach einer Ecke fehlte die Zuordnung und Mittweida konnte mit einem Kopfball das 1:1 erzielen. Als wir uns dann gerade wieder erholt hatten und selbst wieder einen Angriff vortrugen, wurde wiederum ein Foul am gegnerischen Strafraum gegen uns nicht geahndet, Mittweida konterte uns aus und erzielte den Führungstreffer.

 

Komplettiert wurde die undiskutable Schirileistung, als er vor dem 3:1 einen Freistoß am Strafraum gab, obwohl meterweit kein Spieler von uns war. Damit war das Spiel entschieden, der Gegner nutzte unseren Unmut aus und erzielte weitere drei Tore. Auch wenn wir kurz vor Schluss noch zwei Riesenchancen hatten um das Ergebnis besser aussehen zu lassen, war der Sieg der Mittweidaer verdient.

 

Nur nicht die Leistung des Schiris, welcher maßgeblich mit seinen Fehlentscheidungen für die Wende zu Gunsten der Gastgeber sorgte. Am Ende taten selbst den Mittweidaern unsere Spieler leid, denn auch diese konnten sich nicht mit dem Schiri identifizieren.

 

Kopf hoch, die nächsten Spiele warten. Nehmt die super erste Hälfte mit in die kommenden Begegnungen!!!

 

Aufstellung: Griesbach, Stiegler, Piayda, Haubold, Vettermann, Börner, Bender, Klotzsche, Krußig, Sachse, Mehner, Nötzold


Spielbericht vom 22.09.2019

D-Junioren: gewinnen in Frankenberg

SV Barkas Frankenberg 2 - TV Vater Jahn Burgstädt 0:10

 

(8', 9', 18', 26', 50', 56') Dani Vettermann

(12', 23', 54') Milan Mehner

(13') Leon Pascal Bender


Spielbericht vom 18.09.2019

D-Junioren: Erste Pflichtspiel-Niederlage - 18.09.2019

TVVJ Burgstädt – Eppendorf/Großwaltersdorf 0 : 2 (0:2)

 

Zuschauer: 30

Torfolge: 0:1 (15‘), 0:2 (21‘)

 

Nun ist es passiert. Die erste Pflichtspiel-Niederlage dieser Saison für unsere D-Junioren.

 

Nach anfänglichem Abtasten bekam unsere Mannschaft das Spiel besser unter Kontrolle und konnte sich ein, zwei Halbchancen herausarbeiten. Irgendwie waren wir aber mit dem Kopf nicht richtig bei der Sache, sodass viele unerklärliche leichte Fehler schon beim Spielaufbau passierten. So sollte dann auch ein Stellungsfehler bei einem Eckball des Gegners Grund für das Gegentor per schönen Kopfball sein.

 

Nach einer Umstellung in der Abwehr hatte sich die Mannschaft noch nicht richtig gefunden, da fiel durch eine Bogenlampe aus 25m die 2:0 Führung der Gäste. Nun war die Mannschaft total verunsichert und konnte sich mit Ach und Krach in die Halbzeit retten, ohne ein weiteres Gegentor zu kassieren.

 

Nach einer doch etwas lauteren Kabinenansprache kam unser Team mit mehr Mut und Spielwitz in die 2.Halbzeit zurück. Es wurde versucht zu kombinieren, den Ball laufen zu lassen und den Gegner mit Kampf in die Knie zu zwingen. Doch irgendwie sollte es nicht sein an diesem Tag, die Eppendorfer waren immer einen Schritt schneller und spritziger. Kurz vor Schluss hatten wir noch zwei Riesenchancen von Dominic und Dani, um das Spiel vielleicht noch zu drehen. Aber es sollte nicht sein, und so ging der Gegner mit 0:2 verdient als Sieger vom Platz.

Als Ausrede sollte aber keinesfalls das Fehlen von Milan vorgebracht werden, denn in der Mannschaft steckt genügend Potenzial, welches natürlich auch abgerufen werden muss.

 

Also, Kopf hoch!!! Am Wochenende muss diese Niederlade in Frankenberg wieder ausgemerzt werden !!!

 

 

 

Aufstellung : Griesbach, Stiegler, Piayda, Barthel, Haubold, Vettermann, Börner, Bender, Klimczok, Krußig, Sachse, Lau, Nötzold, Winkler

 

Verantwortliche : (Tr.) Tews , (Co-Tr) Rößner


Spielbericht vom 08.09.2019

D-Junioren: Kein Spiel für schwache Nerven - 08.09.2019

BSC Freiberg 2 - TVVJ Burgstädt 4 : 5 (2:3)

Zuschauer: 35

 

Torfolge: 0:1 Bender (7‘), 1:1 (12‘), 1:2 Vettermann (19‘), 1:3 Vettermann (19‘), 2:3 (27‘), 3:3 (32.), 4:3 (45‘); 4:4 Vettermann (54‘); 4:5 Vettermann (57‘)

 

Dieses Spiel sollte nichts für schwache Nerven sein.

 

Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft die Platzherrschaft, stand in der Abwehr sicher und erarbeitete sich selbst einige gute Torchancen. So sollte es nur bis zur 7. Minute dauern, bis Pascal nach schöner Vorarbeit von Dani zum 1:0 einschoss.

 

Auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch einen direkten Freistoss konnte unser Team nicht aus der Ruhe bringen, sodass wir das Ergebnis wieder auf eine 3:1 Führung, durch 2 Dani Tore, stellen konnten. Danach ließen wir einige gute Chancen liegen. Der Gegner wurde stärker und stellte unsere Abwehr vor einige brenzlige Aufgaben. So war es nicht verwunderlich, dass wir nach einigen Unstimmigkeiten in der Abwehr, kurz vor der Halbzeit den 2:3 Anschlusstreffer kassierten.

 

Auch nach der Halbzeit brauchten wir wieder sehr lange, um wieder ins Spiel zu finden. Der Gastgeber machte jetzt richtig Druck und konnte das Spiel in eine 4:3 Führung drehen. Doch dann passierte 10 Minuten vor Schluss etwas, womit von den Burgstädtern keiner mehr gerechnet hat. Angetrieben von unserem Kapitän Milan, dem an diesem Tag glänzend aufgelegten Dani und einen in der 2.Halbzeit stark aufblühendem Jakob fand unsere Mannschaft zurück ins Spiel und konnte durch 2 Traumtore von Dani das Spiel wieder in eine 5:4-Führung zu unseren Gunsten drehen.

Damit hatten die Freiberger nicht gerechnet, sodass wir den Vorsprung über die Ziellinie retten konnten. So konnten wir dank einer teilweise guten 1. Halbzeit und famosen letzten 10 Minuten den 2. Punktspiel-Sieg einfahren.

 

Glückwunsch Jungs, aber macht so etwas nicht zu oft mit uns, denn dann haben wir alle bald nur noch graue Haare!!!

 

Aufstellung : Griesbach, Piayda, Barthel, Haubold, Vettermann, Börner, Bender, Klimczok, Klotzsche, Krußig, Singh, Mehner, Lau, Nötzold, Winkler

 

Verantwortliche : (Tr.) Tews , (Co-Tr) Rößner


Spielbericht vom 01.09.2019

D-Junioren: Anpfiff zur neuen Saison der D-Junioren in der Kreisliga Mittelsachsen – 01.09.2019

 

TVVJ Burgstädt – SV Lichtenberg 4 : 1 (2:0)

Zuschauer : 35

SR: Zimmermann

 

Torfolge : 1:0 Bender (14‘), 2:0 Bender (22‘), 2:1, 3:1 Bender (37‘), 4:1 Mehner (53‘)

 

Im ersten Heimspiel haben wir in unserem heimischen Stadion die Mannschaft aus Lichtenberg empfangen. Nach anfänglichem Abtasten beider Seiten nahm das Spiel an Fahrt auf.

 

Aus einer sicheren Abwehr wollten wir über unsere Außenspieler Pascal und Kevin Druck erzeugen und unsere beiden Zentralspieler Milan und Dani in Szene setzen. Das gelang teilweise sehr gut, da gerade Pascal einen Bombentag hatte und immer wieder seinem Gegenspieler entwischen konnte.

 

Nicht unverdient gelang uns nach einem Zuckerpass von Milan das 1:0 durch Pascal. Nach einer Großchance der Lichtenberger gelang abermals Pascal noch vor der Pause nach starker Vorarbeit von Kevin das 2:0. Nach der Pause hatte dann Lichtenberg seine beste Phase und konnte nach einigen guten Gelegenheiten den 2:1 Anschlusstreffer markieren.

 

 

 

Doch unsere Mannschaft fand zurück ins Spiel, die Abwehr wurde wieder sicherer und Milan sowie Dani konnten vor der Abwehr viel abräumen. Nach feiner Einzelleistung von Pascal konnten wir dann den alten 2-Tore Abstand wieder herstellen. Lichtenberg lies aber nicht locker, erst als Milan kurz vor Ende nach einer Ecke einschießen konnte, war der Bann gebrochen.

 

Dann war Schluss – alle waren abgekämpft, aber auch froh. Denn mit viel Kampf haben wir die drei ersten Punkte eingefahren. Vielen Dank an die gesamte Mannschaft, welche mit einer geschlossenen Teamleistung für diesen schönen Erfolg gesorgt hat.

 

Aufstellung : Griesbach, Stiegler, Piayda, Haubold, Vettermann, Börner, Bender, Klotzsche, Krußig, Sachse, Singh, Mehner, Lau

 

Verantwortliche : (Tr.) Tews , (Co-Tr) Rößner


Spielbericht vom 25.08.2019

Pokalspiel in Dittersbach - Erstes Pflichtspiel der neuen D-Junioren.

 

TSV Dittersbach - TVVJ Burgstädt 0:3 (0:2)

Zuschauer : 25

 

Torfolge : 0:1 Vettermann (15‘), 0:2 Mehner (17‘), 0:3 Vettermann (52')

 

Nach anfänglichem Abtasten nahm dann das Spiel an Fahrt auf. Chancen auf beiden Seiten, ordentliche Spielzüge und viel Kampf sollten dieses Spiel prägen. Doch nicht unverdient konnten wir durch Dani und Milan Mitte der ersten Halbzeit eine 2:0-Führung erzielen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit mußten wir die stärkste Phase des Gegners überstehen, wobei die gesamte Mannschaft alles in die Wagschale warf, um die Führung zu verteidigen. Großen Anteil hatte dabei unser Torhüter Ole, wecher mit einer spektakulären Parade dem Gegner endgültig den Zahn ziehen konnte.

 

Als dann Dani mit seinem 2.Tor das 3:0 erzielte waren wir uns dann sicher, in die nächste Runde einzuziehen. Der Jubel war nach dem Schlußpfiff groß, denn wir hatten mit großem Kampf den Gegner niedergerungen.

 

Vielen Dank, Jungs, für diesen schönen Erfolg !!!

Aufstellung : Griesbach, Stiegler, Barthel, Piayda, Vettermann, Börner, Bender, Klimczok, Klotzsche, Krußig, Singh, Mehner, Lau

 

Verantwortliche : (Tr.) Tews , (Co-Tr) Rößner